Die Mediation in der Bauwirtschaft:
Konstruktive Konfliktberatung

Kommt es zu Konflikten und Streitigkeiten innerhalb eines Bauprojekts und es gelingt keine Lösung unter den Beteiligten, wird oftmals der Gerichtsweg beschritten.
Bei Gericht jedoch werden Auseinandersetzungen im Nachhinein, oft erst nach Jahren, entschieden. Zudem sind Gerichtsverfahren kostenintensiv, zeitaufwendig, binden Ressourcen. Ihr Ausgang ist ungewiss und die vielleicht guten Beziehungen zwischen den vormaligen Partnern sind zerstört. Es kann also sinnvoll sein, alternative Verfahrensweisen anzustreben.

Mediation und Sachverstand

Die Mediation ist das vielleicht erfolgreichste und am stärksten interessenorientierte Verfahren alternativer Konfliktbeilegung. Gerade in Bauangelegenheiten bietet sich die Beauftragung eines sachverständigen Mediators an. Dies dient dem besseren Verständnis zwischen den Parteien und somit dem lösungsorientierten Ansatz.

Layout-Element mit Blindtext

Die Mediation: Ziel und Verfahren

Die Mediation ist das vielleicht erfolgreichste und am stärksten interessenorientierte Verfahren alternativer Konfliktbeilegung. Es ist der Versuch, Konflikte freiwillig und eigenverantwortlich innerhalb eines vertraulichen Mediationsverfahrens zu lösen. Ein Verfahren, das viele Chancen bietet.

Das Ziel
Das Ziel der Mediation besteht in einer zukunftsorientierten Lösung, die auch ein weiteres Zusammenarbeiten der Konfliktparteien ermöglicht.

Das Verfahren
Unter Einbeziehung eines unparteiischen Dritten – des Mediators – erarbeiten die Parteien eigenverantwortlich ein Ergebnis, das den Interessen aller Parteien entspricht. Die so getroffenen Vereinbarungen haben meist eine höhere Akzeptanz, als gerichtliche Entscheidungen, bei denen die Interessen der Parteien keine Berücksichtigung finden.

Gemischte Verfahren der Mediation
Insbesondere in Bauangelegenheiten können gemischte Verfahren der Mediation, z.B. mit einer Schlichtung, zum Einsatz kommen. Hierdurch können die speziellen Bedürfnisse der Parteien besser befriedigt werden. Dabei werden seitens des Mediators Lösungsvorschläge unterbreitet, soweit die Parteien dies wünschen.

Wann Mediation sinnvoll ist

Die Mediation ist in fast jeder Phase eines Bauprojekts anwendbar. Sie kann sogar bereits projektbegleitend zur Konfliktvermeidung eingesetzt werden.

Typische Situationen
Die Mediation kommt typischerweise etwa zum Einsatz:

  • während der Planung
  • im Rahmen von Nachtragsverhandlungen
  • bei Bauverzug
  • bei Mängeln
  • während der Abnahme
  • im Zusammenhang mit der Rechnungslegung und -prüfung